Engagierte Mitglieder der fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft e.V. haben gemeinsam einen aktuellen „Code of Conduct“ für die Veranstaltungsbranche entwickelt. Dieser Verhaltenskodex dient als Grundlagen für ein respektvolles und partnerschaftliches Miteinander. Das Ziel ist eine gegenseitige Verpflichtung über die ganze Werkschöpfungskette in der Veranstaltungsbranche.

Der „Code of Conduct“ des fwd: beruht auf klaren Grundwerten wie Respekt, Diversität, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Fairness, Transparenz und Wertschätzung. Diese Werte sollen als Leitlinie dienen und ein professionelles und verantwortungsbewusstes Verhalten in der Veranstaltungswirtschaft fördern. Der Code betont die Bedeutung eines partnerschaftlichen und ressourcenschonenden Umgangs miteinander. Dies geschieht insbesondere vor dem Hintergrund der seit Corona veränderten Rahmenbedingungen, wie eingeschränkter Lieferketten sowie der neuen allgemein gültigen rechtlichen Vorgaben.

Schlüsselelemente des Verhaltenskodex

Der fwd: empfiehlt die Fortsetzung bestehender und funktionierender Kooperationen. Diese Herangehensweise fördert Kontinuität und schafft langfristige Win-Win-Situationen für alle Beteiligten. Eine weitere essenzielle Regelung betrifft die angemessene Anerkennung von Arbeitsergebnissen. Besonders wichtig ist dem „Code of Conduct“ die Förderung der Nachhaltigkeit, wobei ein sinnvoller Einsatz von Ressourcen in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht im Fokus steht.

Foto: Image by 8photo on Freepik

The post fwd: veröffentlicht Kodex für ein respektvolles Miteinander first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert